Internationale Parks

Universal Studios Hollywood feiern die Eröffnung von „Jurassic World“

Der Mosasaurus erwartet die Besucher von "Jurassic World" © Universal Studios Hollywood
Der Mosasaurus erwartet die Besucher von "Jurassic World" © Universal Studios Hollywood

In den Universal Studios Hollywood wurde am 23. Juli die Eröffnung der „neuen“ Attraktion „Jurassic World“ gefeiert. Zu diesem Anlass kamen die Schauspieler Bryce Dallas Howard und Chris Pratt in den Freizeitpark, um der großen Eröffnungszeremonie beizuwohnen.

„Jurassic World“ ist eine Überarbeitung der 1996 eröffnete Attraktion „Jurassic Park“ und orientiert sich an den zuletzt im Kino laufenden Filme der Reihe. Die neue Attraktion symbolisiert die „Jurassic World“, bevor der Dinosaurier Freizeitpark zum Ende des ersten Films nahezu komplett zerstört wurde.

Der Streckenverlauf der Attraktion ist identisch geblieben, allerdings wurde wie erwähnt die Geschichte angepasst. Daher können die Besucher den riesigen Wasserdinosaurier Mosasaurus sehen, welcher bereits nicht besonders gut gelaunt ist und fast die Sicherheitsmechanismen zerstört.

Großes Finale zwischen Indominus Rex und T-Rex feat. Blue

Das große Highlight der Fahrt ist zweifelsohne der Kampf zwischen dem T-Rex und dem Indominus Rex zum Ende der Fahrt. Hierfür haben die Universal Studios Hollywood eine eindrucksvolle Indominus Rex Figur in die Fahrt integriert und den „heranfliegenden“ T-Rex gekonnt in die neue Grundgeschichte der Bahn eingebaut. Natürlich kommt der sympathische Veloceraptor „Blue“ auch zum Einsatz und unterstützt, wie im Film auch, den T-Rex.

Doch nicht nur die Grundgeschichte der Attraktion wurde modernisiert, auch die Außendarstellung und der Wartebereich wurde entsprechend angepasst. Außerdem wurde neben der Wasserattraktion ein neuer „Raptor Encounter“ errichtet, in dem man „Blue“ live erleben kann.

„Jurassic Park“ die 96er Ikone in den Universal Studios Hollywood

„Jurassic Park – The Ride“ wurde 1996 eröffnet und wurde von Vekoma gebaut. Die Gestaltung wurde von Universal Creative übernommen. Die Bahn ist 580 Meter lang und der höchsten Stelle 26 Meter hoch. Während der Fahrt 5:30 Minuten langen Fahrt, nehmen die Boote eine Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h auf. Diese hohe Geschwindigkeit, wird bei der letzten 51 Grad steilen Abfahrt erreicht. In einer Stunde können bis zu 3000 Besucher die Bahn fahren.

Zu Halloween mit einem anderen Gesicht

Zu den „Halloween Horror Nights“ wurde aus „Jurassic Park – The Ride“ letztendlich „Jurassic Park in the Dark“. Hierbei wurde die Beleuchtung innerhalb der Fahrt drastisch reduziert, so dass eine unheimliche Stimmung aufkam. Außerdem wurde die typische „Jurassic Park“ Musik gegen den Guns ’n Roses Hit „Welcome to the Jungle“ während dieser Zeit ausgetauscht.

Am 03. September 2018 wurde die Attraktion aufgrund der heutigen Umbaumaßnahmen geschlossen. Während der Umbauzeit, wurde die Wasserbahn auch mit erneuerter Technik ausgestattet, wodurch „Jurassic World“ auch in den kommenden Monaten zuverlässiger laufen soll. Des Weiteren wurden zahlreiche neue Wassereffekte in die Fahrt integriert.

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250