Internationale Parks

Universal Studios Korea stehen vor dem aus

(c) Universal Studios Korea
(c) Universal Studios Korea

Der Traum von den Universal Studios Korea, scheint kurz vor dem platzen zu sein.

Für Koreas Präsidenten Park Geun-hye, war das Projekt der Universal Studios Korea ein Bestandteil des Wahlkampfes. Nun scheint es so, dass das Milliarden Projekt aufgrund von politischen Gründen nicht realisiert werden kann. Korea Water Resources Corporation (K-Water) und die Universal Studios gaben bekannt, dass die Gespräche aufgrund von politischen Unstimmigkeiten bis auf weiteres abgebrochen wurden.

Keine große Unterstützung der Regierung für das Universal Studios Korea Projekt

Ein Offizieller von K-Water sagte, dass eine Investition für das Unternehmen nur Sinn macht, wenn man eine breitere Unterstützung der Regierung erhalten wurde. Gezielt wurden das Ministerium für Finanzen und für Transport genannt. Diese haben ihre Skepsis bezüglich dem Hauptgeldgeber Korea Development Bank geäußert. Die Ministerien befürchten, dass die Bank überhaupt nicht die finanziellen Möglichkeiten für das 4,3 Milliarden USD Projekt besitzen.

Seit diesem Statement schweigen die Universal Studios und K-Water zu dem Projekt. Es wurde lediglich kommuniziert, dass das Momentum für weitere Gespräche verflogen sei und das es nun ausschließlich politische Hürden gäbe.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten