ThemePark-Central.de

Vulcania eröffnet mit “Namazu” erste Achterbahn im Park an

© Vulcania
© Vulcania

Der französische Freizeitpark Vulcania, in dieser Saison seine erste Achterbahn eröffnet. Mit einem neuen Investitionsplan möchte man langfristig die Besucherzahlen von 325.000 auf 500.000 pro Jahr steigern. Für dieses Vorhaben sollen mehr als 30 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren in den Park investiert werden.

“Namazu” ergänzt 2021 mit vielen Spezialeffekten in den Park

In diesem Jahr wurden bereits 16 Millionen Euro in die neue Achterbahn “Namazu” investiert. Dabei handelt es sich um die allererste Achterbahn im Park und wird besondere Elemente besitzen. Auf der 584 Meter langen Fahrt, gibt es ein Freifall Element und zwei Beschleunigungssegmente. Insgesamt sind maximal zwei Züge mit 12 Sitzplätzen auf der 16 Metern hohe Achterbahn unterwegs. Vulcania gibt sie Kapazität von “Namazu” mit 654 Personen pro Stunde an. Der Hersteller der Achterbahn ist Intamin, welche sich auch schon für die “Movie Park Studio Tour” verantwortlich zeigten.

Der Name “Namazu” kommt aus der japanischen Mythologie. “Namazu” beschreibt einen riesigen Wels, der die Insel Japans auf dem Rücken trägt. Durch seine Bewegungen, sollen der Legende nach, im ganzen Land Erdbeben verursacht werden. Damit die Geschichte rund um “Namazu” so gut wie möglich erzählt werden kann, wird die Achterbahn sehr viele Spezialeffekte besitzen. Vulcania spricht selbst von Rauch- und Hitzeeffekte, sowie Video Mapping.

Zum Abschluss haben wir noch ein Onride Video der Achterbahn für dich:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vulcania plant in den nächsten Jahren weitere Fahrgeschäfte zu eröffnen

Neben “Namazu” hat Vulcania bereits einen groben Neuheiten Fahrplan bekannt gegeben. In der Saison 2022 soll für 10 Millionen Euro ein neues Planetarium mit 300 Sitzplätzen gebaut werden. Zu der Eröffnung, soll es sich dabei um das größte Planetarium Frankreichs handeln.

In der Saison 2023 soll es die erste Übernachtungsmöglichkeit in thematisierten Bungalows geben. Insgesamt soll das Projekt knapp 200 Betten mit sich bringen. Vulcania investiert hier weitere 8 Millionen Euro.

Auch für die Saison 2024 gibt es bekannt gewordenen Pläne. Denn dann soll ein rotierender Indoor Free Fall Tower mit dem Namen “Tornado Tower” eröffnet werden. Den Abschluss wird eine 400 Meter lange Rafting Anlage in der Saison 2026 sein.

Einiges los im französischen Freizeitpark Vulcania in den kommenden Jahren. Was hältst du von den Neuheiten und die frühe Bekanntgabe der Zukunft des Parks? Findest du es gut, dass der Park direkt Klarheit schafft oder hättest du dir mehr Überraschungen gewünscht? Diskutiere mit uns in den Kommentaren zu dem Thema.

Quellen: StarParc, 09. November 2020; Wikipedia, 11. November 2020

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar