Internationale Parks

Walt Disney Company kurz davor 95% des Disneyland Paris zu besitzen

Dornröschen Schloss (c) Disneyland Paris
Dornröschen Schloss (c) Disneyland Paris

Vor einigen Wochen, haben wir bereits über das Vorhaben, der Walt Disney Company berichtet. Geplant ist ein Aufkauf des Disneyland Paris, welches bisher nicht komplett der Walt Disney Company gehörte.

Mitte Juni wurde der Kauf abgeschlossen, doch was bedeutet das für den Freizeitpark? Anfangs sind viele Berichterstattungen, wie auch wir, von einer rosigen Zukunft des Parks ausgegangen. Doch die Ernüchterung kam relativ schnell. Die Anfangs großen Pläne für das Disneyland Paris, scheinen doch nicht umgesetzt zu werden. Im Raum standen Investitionen von 2,1 Milliarden Euro in den nächsten Jahren. In einer weiteren Veröffentlichung seitens der Walt Disney Company, war von diesen Versprechungen nichts mehr zu finden.

Profitiert das Disneyland Paris wirklich?

Hat die Übernahme für den Standort Paris nun einen Vorteil? Natürlich hat das Disneyland Paris einen mehrjährigen Zukunftsplan, so wie es jeder anderer seriös geführter Freizeitpark auch hat. Aber schlussendlich geht es der Walt Disney Company darum, die volle Kontrolle über die Finanzen des Parks zu haben.

Außerdem sei nach den zahlreichen Terroranschlägen innerhalb von Europa, die Gefahr zu groß viel Geld in den Park zu investierten und am Ende finanziell nicht das erhoffte Geld zurück zu bekommen. Auch Compagnie des Alpes hat eine Angst der Besucher in deren Besucherzahlen erkennen können. Aufgrund dieser Tatsache, wird Disney die Entwicklung von dem Disneyland Paris genau unter die Lupe nehmen und weitere Optimierungsmaßnahmen im Park umsetzen. Wie diese aussehen werden? Kann man bisher nicht sagen. Nichts desto trotz ist es ein interessanter Schritt für das Disneyland Paris. Hoffen wir, dass die Talfahrt in den Besucherzahlen in den nächsten Jahren beendet werden kann.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten