Deutsche Parks

BELANTIS verzeichnet 2017 Rekordumsatz

Die "Rache des Pharaos" im Belantis (c) Belantis
(c) Belantis

Leipzig, 3.11.2017. BELANTIS wird die Saison 2017 mit einem Rekordergebnis abschließen: Der Leipziger Freizeitpark verzeichnet im laufenden Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 15 Prozent. In den vergangenen vier Jahren stiegen die Umsätze sogar um 60 Prozent. Die Besucherzahlen in der 15. Saison der BELANTIS-Geschichte bewegen sich auf dem Rekord-Niveau des Vorjahres, als etwas mehr als 600.000 Gäste in das „AbenteuerReich“ strömten.

Entsprechend erfreut zeigte sich BELANTIS-Geschäftsführer Erwin Linnenbach über die Saison, die am 4. November 2017 ihr Ende findet: „Wir sind höchst zufrieden mit dem Geschäftsergebnis. Unsere modernen Maßnahmen im Marketing haben Wirkung gezeigt. Der Online-Ticketverkauf wird immer beliebter, weil unsere Gäste Geld sparen und einen zeitlichen Vorteil genießen, da sie nicht an der Kasse warten müssen. Mittlerweile werden schon 35 Prozent der Tickets über das Internet verkauft“, sagte Linnenbach. „Dadurch und durch unsere Ticketstruktur sind wir weitaus flexibler und erzielen auch Ticket-Umsätze, wenn der Park geschlossen ist oder schlechtes Wetter herrscht. Und schlechtes Wetter gab es schließlich oft in diesem Jahr. “ Als Paradebeispiel nannte Linnenbach das starke Weihnachtsgeschäft 2016, das maßgeblich vom neu eingeführten und nur limitiert erhältlichen „All -Inclusive-FamilienTicket“ geprägt war.

Neben dem starken Onlinegeschäft liegt ein weiterer Grund für den Erfolg im wachsenden B2BGeschäft. Immer mehr Unternehmen der Region kommen auf BELANTIS zu und entdecken die vielfältigen Möglichkeiten, den Freizeitpark als Eventlocation zu nutzen und Firmenveranstaltungen auszurichten. 2017 machten mit Porsche, DHL und NETTO gleich drei wichtige Player davon Gebrauch und veranstalteten Unternehmensveranstaltungen mit jeweils bis zu 15.000 Besuchern.

Weitere wichtige Impulse brachte auch die Erschließung neuer Zielregionen. Insbesondere im hart umkämpften Berliner Markt und in Tschechien konnte BELANTIS massive Steigerungsraten verbuchen. Erstmals in der Unternehmensgeschichte führt die Region Berlin-Brandenburg die interne Statistik bei den größten Absatzmärkten im Online-Ticketing an. Mittlerweile zieht BELANTIS 70 Prozent seiner Gäste von außerhalb Sachsens an und bringt damit hunderttausende Touristen in die Tourismusregion Leipzig.

Über die geschäftlichen Erfolge hinaus sieht Linnenbach auch die weitere Entwicklung seines Unternehmens im positiven Licht. Insbesondere mit den gelegten Grundlagen im digitalen Bereich ist er sehr zufrieden. „BELANTIS nimmt mittlerweile eine Vorreiterrolle in der Branche im Bereich der Digitalisierung ein. Mit unserem Online-Ticketing, dem frei verfügbaren WLAN und unserer eigenen App sind wir bereits auf einem sehr guten Weg. Diesen gilt es fortzusetzen und die großen Chancen, die die Digitalisierung für das gesamte Unternehmen mit sich bringen kann, weiter zu nutzen.“ Aus diesem Grund beschäftigt BELANTIS seit Ende vergangenen Jahres als erster Freizeitpark Europas einen Chief Digital Officer (CDO).

Mitteldeutschlands größter Freizeitpark ist noch bis einschließlich Samstag, 4. November 2017, geöffnet.

(c) Pressemitteilung Belantis, 03. November 2017

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten