Deutsche Parks

Europa-Park stellt neue intensive Achterbahn in Aussicht

Französischer Themenbereich mit der markanten "Eurosat" Kuppel (c) Europa-Park
Französischer Themenbereich mit der markanten "Eurosat" Kuppel (c) Europa-Park

Michael Mack stellt neue Achterbahn im Europa-Park in Aussicht

Der Europa-Park plant nach „Arthur“ eine neue Achterbahn und die soll es in sich haben. Im Park eigenen Radio hat Michael Mack eine neue Achterbahn für den Park bestätigt. Man stecke bereits in der Planung und soll nach 2019 eröffnen. Ein Eröffnungsjahr konnte er noch nicht nennen, da dem Europa-Park aktuell die Kapazitäten dazu fehle. Grund dafür ist unter anderem das riesige Projekt „Rulantica“ und auch das neue Museum Hotel „Kronasar„. Als Hersteller nannte Mack natürlich Mack Rides für die neue Achterbahn.

Neuer Themenbereich auch bereits in Planung

Neben einer neuen Achterbahn, ist der Park bereits in Planung einen neuen Themenbereich zu bauen. Wie wir bereits berichtet haben, könnte ein mögliches Land Kroatien sein. Als weitere Länder könnte man sich Polen, Rumänien und Schottland vorstellen. Dazu gibt es im Europa-Park bereits Hinweise zu. Als möglicher Expansionsort wird das aktuelle „Traumatica“ Gelände vermutet.

Wie bereits bekannt, wird in der Winterzeit die Achterbahn „Eurosat“ neu gestaltet. In diesem Zuge wird auch die benachbarte Themenfahrt „Universum der Energie“. Diese Attraktion soll sich thematisch auch in den „Adventure Club of Europe“ passen.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten