“Ikaros” in Gröna Lund eröffnet

"Ikaros" (c) Gröna Lund
"Ikaros" (c) Gröna Lund

Eröffnung mit Hindernissen

Die neue Attraktion “Ikaros”, wurde offiziell in Gröna Lund eröffnet. Nachdem dem Park die offizielle Baugenehmigung zwischenzeitlich aberkannt wurde. Während der Bauphase haben sich zwei Bewohner beschwert, da sie mit einer erhöhten Lärmbelästigung gerechnet haben. Dadurch hatte sich das Land- und Umweltgericht näher mit dem Einwand beschäftigt und Gröna Lund die Baugenehmigung abgenommen. Nachdem der Betreiber Parks & Resorts den Bauantrag überarbeitet hat, wurde die Genehmigung erteilt und die Bahn pünktlich eröffnet werden.

“Ikaros” der Free Fall Tower der besonderen Art

„Ikaros“ ist ein Free Fall Tower für besonders mutige Besucher. An der Spitze des Turms angekommen, neigen sich die Sitze 90° zur Fall Richtung. Dadurch fallen die Gäste liegend dem Boden entgegen und das aus einer Höhe von 95 Meter. Beim Fall entgegen dem Boden, erreichen die Besucher eine Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h. Hergestellt wurde der Turm von Intamin.

Gröna Lund blickt weiter in die Zukunft

Die Parkgruppe Parks and Resorts hat gegenüber der schwedischen svt einen großen Entwicklungsplan für die Gruppe bekannt gegeben. Dieser sieht vor das Gröna Lund in den kommenden Jahren erweitert werden soll. Auf den momentanen Parkplatz Flächen, sollen diverse Attraktionen, Restaurant und Büroflächen entstehen, welche den Park um 25% vergrößern soll. Um die verlorenen Parkflächen zurück zu gewinnen, plant man  eine Tiefgarage zu bauen. Informationen zu den kommenden Attraktionen gibt es bislang nicht. Es ist nur bekannt, dass der gesamte Plan bereits in 4 Jahren realisiert sein soll.

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar