Internationale Parks

Leolandia bekommt grünes Licht für zweiten Freizeitpark

© Leolandia
© Leolandia

Leolandia hat grünes Licht für einen zweiten Freizeitpark erhalten. Der neue Park wird im italienischen Narni gebaut und speziell auf Kinder zugeschnitten sein. Insgesamt wird das Projekt rund 36 Millionen Euro kosten. Doch was wird die Besucher erwarten? Einen kleinen Einblick gibt es bereits jetzt.

Bereits im Februar 2020 haben die Verantwortlichen die Zusage erhalten, dass das ambitionierte Projekt umgesetzt werden darf. Insgesamt soll der neue Leolandia Freizeitpark rund 65.000 Quadratmeter groß sein und 24 Attraktionen besitzen. Die Attraktionen werden sich auf sechs Themenbereiche aufteilen, welche verschiedene Thematiken der umliegenden Region aufgreifen. Es ist bislang noch nicht bekannt, ob auch Figuren aus dem “großen” Leolandia im neuen Park auftauchen werden. Figuren wir “Masha und der Bär” oder “PJ Masks”.

Neben dem Freizeitpark, soll zudem ein kleines Hotel mit 16 Zimmer und insgesamt 80 Betten entstehen. Wodurch pro Jahr knapp 30.000 Personen einen Platz zum Übernachten finden werden. Wer jetzt auf große Achterbahnen und spannende Dark Rides hofft, wird mutmaßlich etwas enttäuscht sein. Denn der neue Park zielt auf Kinder von 6 Monate bis 10 Jahre ab. Dementsprechend wird das Attraktionsangebot eher ruhiger und familienfreundlicher sein.

Neben einem neuen Freizeitangebot, wird Narni um die 250 neue Arbeitsplätze bekommen. Wann genau das Projekt eröffnen wird, ist bislang noch nicht bekannt geworden. Sobald es neue Informationen, Bilder oder das Eröffnungsdatum bekannt wird, werdet Ihr es bei uns natürlich lesen können.

Quelle: Umbria24, 19. Februar 2020