Internationale Parks

Renovierte Python-Achterbahn nimmt Ostern Fahrt auf

(c) Efteling
(c) Efteling

Kaatsheuvel/NL. Seit Mitte Januar fehlte sie in der Efteling-Skyline: die stählerne Achterbahn Python. Bei ihrer Eröffnung 1981 war sie die erste Achterbahn in dem niederländischen Freizeitpark und gleichzeitig die größte auf dem europäischen Festland. In den vergangenen Wochen wurde die Efteling-Ikone nahezu komplett abgebaut und anschließend nach altem Muster wieder errichtet. Gestern erfolgten letzte Schweißarbeiten an den Schienen, in den nächsten Wochen bekommt die neue Außenkonstruktion einen frischen Anstrich. Ab 31. März können Besucher dann wieder Platz nehmen – und durch altbekannte Loopings, doppelten Korkenzieher und Helix sausen.

„Efteling legt großen Wert auf die Entwicklung neuer Attraktionen. Gleichzeitig ist es uns wichtig, die Qualität bestehender Attraktionen zu erhalten,“ erklärt Fons Jurgens, Vorstandsvorsitzender des Freizeitparks. „Nach 37 Jahren und 309.435 zurückgelegten Kilometern war es deshalb an der Zeit, die Python rundum zu erneuern.“ In luftiger Höhe wurde der 350.000 Kilo schwere Stahl zunächst mithilfe von Schneidbrennern zerteilt. Anschließend schnitt eine große hydraulische Zange die Achterbahn in etwa 5.000 Kilo schwere Stücke, die abtransportiert und geschmolzen wurden.

Wiedereröffnung am 31. März

Ostersamstag kehrt die renovierte Python feierlich in den Dienst zurück. Ab 10 Uhr steht die Achterbahn allen Besuchern offen. Gemeinsam mit Joris en de Draak, Baron 1898, De Vliegende Hollander und Vogel Rok ist Eftelings Achterbahn-Angebot dann wieder komplett.

(c) Pressemitteilung Efteling, 13. März 2018

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Unsere Partner