Internationale Parks

„Great American Scream Backward“ im Six Flags Over Georgia angekündigt

„Great American Scream Backward“ kommt!

Six Flags Over Georgia macht es anderen Six Flags Freizeitparks gleich und schickt die Besucher Rückwärts in eine Achterbahn. Im Falle von Six Flags Over Georgia wurde nun die temporäre Attraktion „Great American Scream Backward“ angekündigt. Diese Aktion soll Besucher in den Park locken, so lange die Hybrid Achterbahn „Twisted Cyclone“ noch nicht eröffnet ist.

„Great Amercian Scream Backwards“ wird ab dem 10. März den Besuchern zur Verfügung stehen. Es handelt sich dabei um eine Holzachterbahn aus der Saison 1973. Gebaut wurde sie damals von Philadelphia Toboggan Coasters und ist insgesamt 1.051 Meter lang. Die Fahrzeit beträgt circa zwei Minuten und der Zug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 92 km/h. Am höchsten Punkt ist die Achterbahn 32 Meter hoch.

Zuletzt hat der Schwesterpark Six Flags St. Louis eine derartige Aktion angekündigt. Dort handelt es sich allerdings um keine Holzachterbahn, sondern um den Inverted Coaster „Batman: The Ride“. Aber auch Six Flags Over Georgia hatte es bei der baugleichen Achterbahn im vergangenen Jahr angeboten.

Six Flags Over Georgia nennt weitere Veränderungen

Neben der Ankündigung von „Great American Scream Backward“, hat der Freizeitpark weitere Veränderungen für die kommende Saison bekannt gegeben. So wird die neue Hybrid Achterbahn von Rocky Mountain Construction Teil des neuen Themenbereichs „Coastal“ sein. Zuvor war das Grundthema des Bereich die britische Kolonialzeit.

Neben dieser Umbenennung des Themenbereichs, wird auch der französische Themenbereich einen neuen Namen erhalten. Zukünftig heißt dieser „Piedmont“, übersetzt heißt der neue Name „am Fuße des Berges“. Und ist ein zentraler Abschnitt des Gebirges Appalachen in den Vereinigten Staaten.




Unsere Partner