ThemePark-Central.de

Tusenfryd kündigt 26 Millionen Euro schweren Umgestaltungsplan an

HuriHuri © Tusenfryd
HuriHuri © Tusenfryd

2024 wird Tusenfryd komplett anders aussehen

Norwegens größter Freizeitpark, Tusenfryd, wird sich in den kommenden drei Jahren erheblich modernisieren. Neben der Modernisierung sollen auch mehrere neue Attraktionen gebaut werden. Dafür werden über 25 Millionen Euro in die Hand genommen.

Mit diesem Umgestaltungsplan möchte der Freizeitpark zukunftssicherer sein. Eine so hohe Summe wurde in der Geschichte von Tusenfryd noch nie investiert. Im Grunde wird man sich in den kommenden Jahren von einem Freizeitpark in einen Themenpark transformieren. Dadurch wird der Park in klar definierte Bereiche eingeteilt werden, welche eine Geschichte erzählen sollen.

Tusenfryd eröffnet 2022 neue Themenbereiche

Bereits in diesem Jahr investiert Tusenfryd rund 5 Millionen Euro, in eine neue Wasserrutsche und dem ganz Jahres Grusellabyrinth „The Dungeon“. Darüber hinaus werden zwei neue Themenbereiche vorgestellt.

Der erste Themenbereich heißt „Route 66“ in dem eine kleine Stadt erkundet werden kann, welche sich an der bekannten „Route 66“ befindet. In dem Bereich befinden sich mehrere Attraktionen wie die neue „Radioautoarena“, ein Motorradkarussell für die Kinder und die neue Verkehrsschule „Circle K traffic school“. Zudem eröffnet ein modernisiertes Restaurant unter dem Namen „Rockburger“. Hier erwarten dich diverse amerikanische Spezialitäten in Diner Umgebung. Neben den ganzen Neuheiten, wird auch die bestehende Achterbahn „SpeedMonster“ zu „Route 66“ zugeordnet.

Mit „Expedition Lost Kingdoms“ wird ein weiterer spannender Themenbereich in diesem Jahr eröffnet. Hier begibt man sich auf eine spannende Entdeckungsreiche durch verschiedene Kontinente. Das große Highlight des Bereichs ist eine neue Familienachterbahn namens „HuriHuri“. „HuriHuri“ ist ein Spinning-Coaster, also eine Achterbahn, bei der sich die Wagen drehen können. Aber auch bestehende Attraktionen werden diesem neuen Themenbereich zugeordnet. Darunter die Wildwasserbahn „Ekom Nkam“ und die Holzachterbahn „ThunderCoaster“.

Der Park weist ausdrücklich darauf hin, dass die Besucher die Bauarbeiten nicht bemerken werden. Denn diese sollen hauptsächlich an Tagen stattfinden, an denen der Park geschlossen ist.

Quelle: Pressemitteilung Tusenfryd, 30. März 2022

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar