Internationale Parks

Andreas Veilstrup Andersen geht zurück nach Tivoli Gardens

Andreas Veilstrup Andersen © Liseberg
Andreas Veilstrup Andersen © Liseberg

Andreas Veilstrup Andersen wird den schwedischen Freizeitpark Liseberg, aufgrund von familiären Gründen verlassen. Es zieht ihn zurück nach Dänemark, genauer gesagt nach Tivoli Gardens.

Seit 2011 war Andersen für Liseberg tätig, während dieser Zeit brachte er Top Attraktionen wie „Helix“ oder „Valkyria“ in den Park. Außerdem hat er zukunftsträchtige Projekte auf den Weg gebracht, wie ein Hotel und Wasserpark, die die Zukunft von Liseberg weiter festigen.

„Ich bin sehr stolz bei der Entwicklung von Liseberg geholfen zu haben. Aber über allem stehen die tollen Mitarbeiter, die den Park zu neuen Sphären verhelfen werden.“, sagt Andreas Veilstrup Andersen.

Bevor er den schwedischen Freizeitpark verlassen wird, möchte er noch dabei helfen einen geeigneten Nachfolger zu finden. Anschließend wird er zurück zu Tivoli Gardens gehen. Dort war er bereits von 2001 bis 2008 tätig.

Tivoli Gardens freut sich bereits auf Andersen

Lars Liebst, Geschäftsführer von Tivoli Gardens, freut sich bereits auf Andersen. Denn er sieht in ihm den richtigen Mann, Tivoli Gardens noch weiter zu entwickeln. Andersen wird dem Vorstand von Tivoli Gardens angehören und den täglichen Betrieb des Freizeitparks übernehmen.

Zu der neuen Aufgabe sagt Andersen: „Ich freue mich auf die Aufgabe, und ich freue mich darauf, nach Hause zukommen. Tivoli hat nicht nur einen besonderen Platz in der internationalen Unterhaltungsindustrie, sondern auch einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.“.

Quellen: Pressemitteilung Liseberg, 29. April 2019; borsen.dk, 29. April 2019