Internationale Parks Wasserparks

Liseberg Wasserpark und Hotel ab 2021

Das Liseberg mit dem Gedanken spielt einen Wasserpark und ein Hotel zu eröffnen, ist bereits seit mehreren Monaten bekannt. Nun hat Geschäftsführer Andreas Andersen in einem Interview weitere Details bekannt gegeben.

Bekommt Liseberg grünes Licht vom Stadtrat?

Ein wichtiger Punkt des Gesprächs war natürlich, das Thema um einen möglichen Eröffnungstermin. Da sagte Andersen, dass der Park dem Stadtrat in den nächsten Wochen die genauen Pläne vorlegen wird. Stimmt der Rat dem zu, könnten die beiden großen Projekte bereits 2021 eröffnen. Wäre dies der Fall, wäre es das bisher größte Projekt des schwedischen Freizeitparks. Insgesamt steht ein voraussichtliches Investitionsvolumen von fast 200 Millionen Euro im Raum. Besonders hervorzuheben ist, dass der Park die Kosten aus eigenem Kapital bezahlen kann.

Hotel und Wasserpark verwandeln Park in eine Ganzjahresdestination

Grund für den Bau der beiden Erweiterungen ist, dass Liseberg ein ganz Jahres Ziel werden möchte. Jedoch sagte Andersen bereits, dass dies nicht bedeutet das der Freizeitpark 365 Tage geöffnet haben wird. Man wolle sich schlichtweg unabhängiger von dem Wetter machen. Die gesamte Baufläche wird 2,5 Hektar betragen und auf dem aktuellen Parkplatz des Parks entstehen. In Folge dessen wird auch ein neuer Parkeigang errichtet.

Der Wasserpark wird insgesamt 8 Poolanlagen mit verschiedener Thematisierung bekommen. Außerdem wird der Wasserpark 2 Wasserspielplätze und 10 Wasserrutschen erhalten. Insgesamt wird die Anlage für 2.800 Besucher ausgelegt sein, maximal könnten 15.000 Besucher am Tag in den Wasserpark. Damit diese auch kulinarisch bedient werden können. Wird zudem ein Restaurant für bis zu 400 Gäste gebaut.

Ohne Wasserpark kein Hotel!

Das ein Hotel gebaut wird, ist für Andersen die Konsequenz durch den Wasserpark. Er hält den Bau eines reinen Wasserparks prinzipiell möglich. Jedoch wäre diese Entscheidung geschäftlich nicht umzusetzen. Die Voraussetzung für ein Hotel ist der Wasserpark in Andersen´s Augen.

Doch nun ein paar Dinge zu den wahrscheinlich kommenden Hotel. Insgesamt wird der Komplex 453 Zimmer a 4 oder 6 Betten haben. Dadurch wird auch schon offensichtlich, dass Liseberg mit dem Hotel ganz klar auf Familien abzielt. Außerdem wird das Hotel ein Restaurant mit 550 Plätzen haben. Neben dem Hotel wird auf dem Dach eine Terrasse für 150 Personen entstehen. Zum Entspannen wird zudem ein kleiner Spa Bereich im Hotel entstehen, welcher keinen Zugang zum Wasserpark haben wird.

Update: Liseberg erhält Genehmigung zum Bau

Die Stadtverwaltung von Göteborg, hat den Plänen des Park grünes Licht gegeben. Somit kann Liseberg das knapp 200 Millionen Euro Projekt in die Realität umsetzen. Baustart wird wahrscheinlich 2019 sein und die Fertigstellung  im Jahr 2021.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Werbung