Startschuss für inklusiven Spielwald: Efteling baut Nest! für junge Abenteurer

Ein Blick auf den neuen Spielplatz "Nest!" © Efteling
Ein Blick auf den neuen Spielplatz "Nest!" © Efteling

Geschwindigkeit und Nervenkitzel gehören genauso zum Freizeitpark Efteling wie ruhigere Attraktionen für die ganze Familie. Ein Wohlfühlort für die jüngsten Besucher soll auch der neue Spielwald Nest! werden, der seine Eröffnung im Sommer 2021 feiert. Die Besonderheit: Hier können Kinder mit und ohne (sichtbare) Behinderung gemeinsam spielen. Mit dem Aufbau eines 6,5 Meter hohen und 2.500 Kilogramm schweren Rutschen-Turms begannen in dieser Woche die Bauarbeiten auf dem 1.200 Quadratmeter großen Areal.

Der Spielwald Nest! entsteht in Eftelings Parkbereich Ruigrijk, der vor allem bei Achterbahnfans beliebt ist. Verschiedene Spielelemente werden an die umliegenden Attraktionen erinnern. So auch der heute installierte Rutschen-Turm im Stil eines Drachen. Über ihn sind zwei Rutschen erreichbar– eine davon auch für alle Kinder mit Rollstuhl, die ihr Gefährt (in Begleitung) verlassen können. Durch ein Sehrohr können Klein und Groß außerdem vom Boden aus die schwindelerregende Perspektive des Drachen einnehmen: Seine Augen befinden sich an der Turmspitze in 6,5 Metern Höhe. 

In dieser Woche begannen die Bauarbeiten für den Spielwald Nest! © Efteling
In dieser Woche begannen die Bauarbeiten für den Spielwald Nest! © Efteling

Ein Ort für alle Besucher

„Wir möchten einen Raum schaffen, an dem Kinder mit und ohne Behinderung sorglos zusammen Spaß haben können. Einen Ort, der für alle zugänglich ist“, so Vorstandsvorsitzender Fons Jurgens. „Inklusion ist für Efteling seit Jahren ein wichtiges Thema. Obwohl der Freizeitpark derzeit geschlossen ist und die Zeiten unsicher sind, beginnen wir mit der Umsetzung des neuen Spielwalds. Nest! ist seit Langem geplant und eine wichtige Erweiterung für die jüngsten Besucher des Parkbereichs Ruigrijk.” 

Außer der Rutsche wird es einen mit Rollstuhl befahrbaren Holzsteg, ein für alle zugängliches Wasserbett und Spielmöglichkeiten auf unterschiedlicher Höhe geben, sodass Kinder sie stehend oder sitzend nutzen können. Auch ein Platz zum Verschnaufen, der durch Farbwahl und Thematisierung besonders reizarm gestaltet ist, gehört zum Konzept.

Gut beraten

Bei der Planung des Spielwalds Nest! hat Efteling sich von der unabhängigen, niederländischen Stiftung Het Gehandicapte Kind beraten lassen. Sie hat sich auf das Thema Zugänglichkeit für Kinder mit Behinderung spezialisiert und weiß genau, was einen „Spielplatz für alle“ ausmacht. Vor der Eröffnung werden außerdem Kinder mit und ohne Behinderung den neuen Spielwald testen.

© Pressemitteilung Efteling, 20. Januar 2021

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar