Deutsche Parks

Fort Fun Abenteuerland zu Halloween mit den „Misty Ville Stories – Chapter 2“

© Fort Fun Abenteuerland
© Fort Fun Abenteuerland

„Misty Ville Stories – Chapter 2“ im Fort Fear Horrorland

Nachdem die Dinosaurier im Fort Fun Abenteuerland ausgezogen sind, startet nun bald die Halloween Saison im Sauerländer Freizeitpark. Im vergangenen Jahr wurde die neue Grundgeschichte der Veranstaltung, die „Misty Ville Horror Stories“ allumfänglich präsentiert. Diese Geschichte wird in diesem Jahr folgendermaßen weitergeführt:

„Misty Ville ist eine Kleinstadt im tiefen Süden der USA. Irgendwo zwischen Floridas Panhandle und New Orleans gelegen, treibt sich hier viel Gesindel rum. Eigentlich sucht man Misty Ville nur auf, wenn man nicht gefunden werden möchte, oder man sich verirrt. Einen Sheriff oder sogar Marshall hat man hier schon lange nicht mehr gesehen. Es wird erzählt, dass Misty Ville verflucht ist und eine dunkle Macht die Seinen beschützt und Ihnen einen Zufluchtsort geschaffen hat.
Die Gescheiterten, Unangepassten und Vergessenen haben hier eine neue Heimat gefunden und leben hier nach Ihren eigenen dunklen Regeln.“

Fort Fun Abenteuerland mit einigen Neuheiten in diesem Jahr

In diesem Jahr wird es vier Horror Attraktionen geben, wovon eine komplett neu sein wird. Außerdem wird erstmals die Parkeisenbahn zu Halloween aktiv sein, welches ein besonderes Erlebnis versprechen wird. Natürlich vergisst das Fort Fun Abenteuerland nicht die jüngeren Gäste im Park. Direkt auf dem Platz des „Horse Shoe BBQ“, wird mit den Kindern gebastelt, geschminkt und Stockbrot gebacken. Also eine ideale Einstimmung für die gruseligen Halloween Abende. Hierbei dürfen Kinder bis 12 Jahre auch kostümiert in den Park kommen.

Aber zurück zu den Attraktionen für die älteren Gäste des Parks. In diesem Jahr warten „The Mine“, „The Forest“, „The Hotel“ und „Buzzsaw“. Für alle diese Attraktionen verkauft der Park Zeittickets, durch dieses Angebot werden unteranderem Wartezeiten deutlich optimiert und entsprechend kürzer.

„The Mine“ in der „Devil´s Mine“

© Fort Fun Abenteuerland
© Fort Fun Abenteuerland

Im Wartebereich der Familienachterbahn „Devil´s Mine“, befindet sich die Attraktion „The Mine“. Der Eintritt ist hier frei und für Personen ab 12 Jahren empfohlen. Die Dauer der Attraktion beziffert das Fort Fun mit 10 Minuten. Die Geschichte lautet folgendermaßen:

„Die Minen von Misty Ville sind uralte Höhlen, die dem Indianervolk der Semiolen als Rückzugsort und heilige Stätte dienten und dienen.

Die gierigen Bewohner von Misty Ville haben allerdings keinerlei Respekt vor den Riten der Indianer und interessieren sich nur für die dort verborgenen Schätze. Mittlerweile graben sie hier immer tiefer und tiefer. Doch Gier bleibt niemals unbestraft und was sie dort unten finden, sind zu ihrem Entsetzen und Grauen nicht nur Gold und Edelsteine …!

Wagt ihr euch in die Tiefen der Mine?“

Besonders in Deutschland – „The Forest“

© Fort Fun Abenteuerland
© Fort Fun Abenteuerland

Bei „The Forest“ handelt es sich, um eine der längsten Outdoor und Indoor Horror Attraktion Deutschlands. Ein Durchlauf dauert circa 25 Minuten und befindet sich im Wald gegenüber der „Fort Fun L.A.B.S.“. Da es ein durchaus intensives Erlebnis ist, empfiehlt der Park „The Forest“ ab 16 Jahren. Beachtet bitte, dass bei schlechten Wetterbedingungen diese Attraktion nicht betrieben werden kann. Die Geschichte lautet folgendermaßen:

„Achtung! Ihr betretet das Gelände der Familie Hicks und müsst ihre alte, versteckte Hütte am Waldrand durchqueren! Diese vollkommen skrupellosen und unmoralischen Rednecks betreiben hier eine Schwartbrennerei. Hier wird „Misty Gold“, der sagenumwobene Whiskey aus Misty Ville, gebrannt. Doch das ist nicht das einzige Hobby der Familie Hicks. Bevorzugt machen sie auch Jagd aus alles, was sich bewegt! Sollte es euch also tatsächlich gelingen, euch in der Hütte an ihnen vorbei zu schleichen und in den düsteren Wald zu gelangen, so ist das Gefühl der Sicherheit trügerisch!“

„The Hotel“ – Eine kuriose und grauenhafte Unterkunft

© Fort Fun Abenteuerland
© Fort Fun Abenteuerland

Gegenüber von „El Cascada“ in der Western Stadt, befindet sich ein wirklich kurioses Hotel. Hierbei handelt es sich, um eine sehr intensive Attraktion, da diese nur maximal mit zwei Personen betreten wird. Ein Durchlauf Dauer circa 15 Minuten und wird ab einem Alter von 16 Jahren empfohlen. Hierbei können die Besucher auch angefasst werden, wodurch diese Attraktion für manch einen auch fordernd sein kann. Die Geschichte lautet folgendermaßen:

„Im sagenumwobenen Grand Hotel von Misty Ville gehen kuriose Dinge vor sich.

Die scheinbar verrückt gewordenen Angestellten sieht man niemals weit entfernt vom Hotel, so als ob sie von seinem Bann gefesselt wären. Genau genommen scheinen auch alle, die das Hotel betreten, unfreiwillig zu Dauergästen zu werden. Und sollte es ihnen doch gelingen, ihren Aufenthalt zu beenden, so streifen sie danach völlig verloren und wahnsinnig durch die Straßen der Stadt.

Ihr solltet euch also gut überlegen, ob ihr hier wirklich einchecken wollt!“

Neu in diesem Jahr „Buzzsaw“

Neu ist „Buzzsaw“ im Sägewerk von Misty Ville, welches früher die „Secret Stage of Horror“ war. Wie im „The Hotel“, begeht man diese Attraktion maximal mit zwei Personen. Ein Durchlauf wird mit 15 Minuten angegeben und ist eine wirklich extreme Attraktion. Die Geschichte lautet folgendermaßen:

„Das Sägewerk von Misty Ville steht eigentlich seit Jahren leer. Einst war es der Ursprung von Misty Ville. Hier wurde das Holz aus dem Misty Forest verarbeitet. Aber irgendwann nahm der Legende nach das Unheil seinen Lauf. Das Böse zog über Misty Ville und der Neben verließ nur selten mehr den Ort. Der Kontakt zur Außenwelt brach immer mehr ab und das Sägewerk stellte den Betrieb ein. Jedoch sollen dort noch immer Kreaturen im Dunkeln hausen, die man kaum noch als Menschen bezeichnen kann. Es sollen die alten gierigen Holzfäller sein, die zu viel wollten und dabei das Böse trafen. Die Geräusche der alten Sägen sind, vermischt mit Wispern, Angst- und Freudenschreien, in den ganz dunklen Nächten rund um Halloween, oft zu hören. Selbst die tapfersten Einwohner von Misty Ville meiden das alte Sägewerk. Auch wenn sie böse sind, lebensmüde sind sie nicht.“

Erstmals der „Santa Fé Express“ zu Halloween im Einsatz

Neben den belebten Straßen in „Misty Ville“, präsentiert das Fort Fun Abenteuerland gleich zwei neue Shows in diesem Jahr. Im „Silver Bullet Saloon“ befindet sich eine mehrmals täglich stattfindende mystische Indianer Tanzshow. Diese Darbietung wechselt sich mit ausgefallenen Poledance Acts, Ring Darbietungen und Messerwerfer Acts ab. Hier ist der Eintritt frei und wird für die ganze Familie empfohlen.

Neu wird zudem die Show „Der Fluch des Apachen-Goldes“ sein, welche sich im „Santa Fé Express“ befindet. Die Geschichte lautet:

„Vor langer Zeit lebten die Apachen friedlich auf ihrem Land. Doch Eindringlinge waren gierig und auf der Suche nach dem Apachengold. In ihrer rücksichtslosen Suche nach den Schätzen vertrieben sie die Apachen von ihrem Land und begriffen nicht, was für einen großen Fehler sie gemacht hatten. Der Medizinmann der Apachen verfluchte aus Rache das Land, sodass die Siedler gezwungen sind, alle 100 Jahre die gleiche traumatische Geschichte zu durchleben. Da sie nicht mehr sterben können, gibt es kein Entkommen, oder vielleicht doch? Der Legende nach kann das Gold der Apachen die Menschen aus dem Fluch befreien. Doc Smith und sein Gehilfe Julius machen sich somit auf die Suche nach dem Gold, doch da haben sie nicht mit Sheriff Fuzzy gerechnet. Er ist nämlich der Meinung, dass der Fluch nur die gerechte Strafe für die Gier der Leute ist.“

Preise der einzelnen Attraktionen

Wie erwähnt müssen für die Attraktionen einzelne Zeittickets gekauft werden. Beim Kauf erhaltet Ihr ein Zeitfenster, in dem Ihr die Attraktion besuchen müsst. Die Preise sind von Attraktion zu Attraktion unterschiedlich.

AttraktionPreis
„The Mine“Kostenlos
„Buzzsaw“10,00 € pro Person
„The Forest“4,00 € pro Person
„The Hotel“8,00 € pro Person
„Der Fluch des Apachen-Goldes“4,00 € pro Person
„Misty Ville Silver Bullet Saloon“Kostenlos

Zahlreiche Attraktionen auch im Dunkeln genießen

© Christopher Hippe / ThemePark-Central.de
© Christopher Hippe / ThemePark-Central.de

Natürlich ist nicht nur „Misty Ville“, während den Veranstaltungstagen geöffnet. So besteht die Möglichkeit einige der tollen Attraktionen in Dunkelheit zu fahren. Ein schöner Zufluchtsort für all diejenigen, die sich nicht gerne erschrecken lassen. Zu den geöffneten Attraktionen gehören „Trapper Slider“, „Speedsnake Free“, „Rio Grande“, „Devil´s Mine“, „Wild Eagle“, „Wellenflieger“, „Wild River“, „Big Wheel“, „Fort Fun L.A.B.S.“, „Crash“, „Airobot“, „Funny Fun Bau“ und „Dark Raver“.

Das Fort Fear Horrorland im Fort Fun Abenteuerland, findet am 20., 21., und 27. Oktober 2018 statt.

Du suchst weitere Halloween News und Infos? Besuch unsere Halloween 2018 Microsite!

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250