Internationale Parks

Olympia Looping gastiert auf dem Wiener Prater

Der legendäre "Olympia Looping" (c) Schausteller Barth
Der legendäre "Olympia Looping" (c) Schausteller Barth

Bis August ist der Olympia Looping auf dem Wiener Prater

Neben der kommenden neuen Geisterbahn, können sich die Besucher vom Wiener Prater auf eine weitere “Neuheit” freuen. Denn die transportable Looping Achterbahn “Olympia Looping”, wird in diesem Jahr auf dem Festplatz gastieren. Sprich von März bis August werden die Besucher in der Hauptstadt Österreichs in den Genuss dieser Achterbahn kommen.

Der “Olympia Looping” ist die größte transportable Achterbahn der Welt. Während der Fahrt fahren die Züge mit bis zu 80 km/h über die Strecke. Auf die Besucher wirken bis zu 5,2 g auf der Fahrt und durchfahren 5 Überkopfelemente.

Die Besitzer der Bahn ist die Schausteller Familie Bart, welche die Achterbahn 1989 erstmals auf dem Münchener Oktoberfest präsentiert haben.

Neue Geisterbahn auf dem Wiener Prater

Auf dem Wiener Prater entsteht eine neue Geisterbahn, welches Grusel Clowns auf den Festplatz bringt. Konzipiert und gebaut wird die Bahn von dem italienischen Hersteller EOS Rides. Diese haben zuletzt mit dem weltweit größten Affen Animatronic auf sich aufmerksam gemacht.

Im Inneren der Bahn wird die Grundgeschichte durch Projektionen, Video-Mapping und weiteren Spezialeffekten erzählt. Außerdem wird eine spezielle Virtual Reality Erfahrung zusätzlich angeboten.

EOS Rides ist verantwortlich für das Transportsystem der Attraktion. Auf der 150 Meter langen Strecke, werden acht Wagen á 3 Personen fahren können. Jeder der acht Wagen wird das Thema der Clowns individuell aufgreifen.

Die vier minütige Fahrt geht über zwei Stockwerke, ehe die Besucher es überstanden haben. Laut Wiener Prater wird die Attraktion zu Ostern offiziell eröffnet werden.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten