BoldMove präsentiert erstes “Urban Experience Centre” mit der “Houba City”

"Houba City" © BoldMove Nation
"Houba City" © BoldMove Nation

BoldMove Nation ist in der Vergangenheit durch ziemlich coole Attraktionsideen wie zum Beispiel “Smash & Reload” oder der “Houba World” aufgefallen. Nun hat das belgische Unternehmen sich etwas einfallen lassen, um unter anderem Einkaufszentren ein neues Leben einzuhauchen. Das Zauberwort heißt “Urban Experience Centre”! Die erste Idee dieser Art ist die “Houba City” rund um die beliebte Figur Marsupilami.

Warum macht ein “Urban Experience Centre” so viel Sinn?

Bevor wir genauer auf die “Houba City” eingehen, möchte wir dir kurz erklären, warum ein “Urban Experience Centre” eine unheimlich clevere Idee ist. Wahrscheinlich ist dir auch schon einmal aufgefallen, dass große Einkaufszentren oft mit hohem Leerstand zu kämpfen haben. Das liegt zum einen an den hohen Mieten, aber auch an der immer kleiner werdende Einkaufszeit eines jeden von uns. Denn in den vergangenen Jahren sank die Shopping Dauer in einem Einkaufszentrum um fast 30%.

Dieser Trend wurde durch die COVID-19 Pandemie natürlich beschleunigt. Interessant ist jedoch, dass viele von uns wegen auch wegen der Unterhaltung in die Einkaufszentren gehen. Sei es andere Besucher beobachten oder nach dem Einkaufen noch einen Film in einem Kino anzusehen. Wie du siehst, liegt das Shopping Erlebnis nahe an einem Unterhaltungserlebnis. Genau hier möchte BoldMove Nation ansetzen und wieder mehr Spaß und Abwechslung in die Einkaufszentren bringen.

Warum ist die “Houba City” eine neue Chance?

Die “Houba City” ist ein Konzept, um genau dieses Problem anzugehen. Endlich wieder mehr Spaß in Einkaufszentren zu haben. Seien wir mal ehrlich nach den vergangenen Monaten würde uns gemeinsamer Spaß auch mal wieder richtig guttun, oder? Also was genau erwartet dich in der “Houba City”?

Die “Houba City” bietet spannende Erlebnisse für die ganze Familie und ist ein interessanter Mix aus Fahrgeschäften, virtuellen Attraktionen und Erlebnissen. Insgesamt besitzt der Park zwölf media-based Attraktionen, bei denen unterschiedlichste Dinge erlebt werden können. Sei es ein Tanz Battle mit Marsupilami oder eine wilde Bootsfahrt bei denen wir vor Piranhas flüchten müssen. Aber auch “klassische” Attraktionen wie ein 4D-Kino oder eine interaktive Themenfahrt gehören zum Angebot der “Houba City”.

Mit Houba City bieten wir die ideale Mischung aus Spaß, Action und persönlicher Weiterentwicklung. Wir reaktivieren Menschen mit neuen, aber bewährten, Technologien.

Benoit Cornet, CEO von BoldMove Nation

Bei der Auswahl der Attraktionen hat BoldMove ein besonderes Augenmerk auf Familien gelegt. Das Gameplay der virtuellen Attraktion ist leicht zu verstehen und kann auch problemlos von Kindern gespielt werden. Außerdem sind alle Attraktionen offen gestaltet, wodurch Außenstehende ihre Kinder oder Freunde in den Attraktionen sehen können. Gleiches gilt auch für die “geschlossenen” Attraktionen, hier wurden zum Beispiel Bildschirme integriert, wodurch man einen spannenden Einblick in die Fahrt bekommt. Interessant ist zudem, dass alle Attraktionen durch die “AR Quest” verbunden sind.

“AR Quest” ist eine Augmented Reality Attraktion, welche du mit deinem Smartphone spielen kannst. Hierüber wird auch die Geschichte der “Houba City” noch besser erklärt. Falls dir “AR Quest” nichts sagt, kannst du dir gerne den Artikel von uns dazu durchlesen. Darin findest du allerhand spannende Informationen zu der innovativen Attraktion.

Aber zurück zum “Urban Experience Centre”! Neben den Attraktionen wird jeder Standort eine “Houba Academy” besitzen. Hier werden diverse Workshops angeboten, welche ein breites edukatives Spektrum abbilden. Sei es zum Beispiel ein Comic Workshop oder ein Workshop über Einflüsse der Umwelt. Hier gibt es nahezu keinerlei Grenzen und bieten wöchentlich neue Dinge zu erlernen. Eigentlich ganz cool, oder? Hierfür kann sich BoldMove auch Kooperationen mit Schulen, Vereinen oder ansässigen Museen vorstellen.

Fester Standort oder als Pop-Up Attraktion?

Das clevere an dem “Urban Experience Centre” ist, dass Betreiber es nicht nur als festes Angebot anbieten können. Alle Attraktionen wurden so konzipiert, dass man sie relativ schnell in einem anderen Standort integrieren kann. Hat zum Beispiel ein Einkaufszentrum Leerstand im Erdgeschoss, können dort zwei Attraktionen unabhängig voneinander platziert werden und eine weitere im dritten Stock. Auch in einem solchen Setup wird die Geschichte über “AR Quest” erzählt. Oder aber man kann das “Urban Experience Centre” in einen Standort einer anderen Stadt umziehen lassen. Wie du siehst, steckt hinter dem “Urban Experience Centre” ein unglaublich innovatives Konzept!

Warum ist ein “Urban Experience Centre” so sinnvoll für Betreiber?

Wie bereits erwähnt kämpfen Einkaufszentren um Attraktivität und hohen Konkurrenzdruck. Daher ist es unheimlich wichtig sich von der Konkurrenz abzuheben und vor allem den Besuchern einen Mehrwert zu bieten. Genau das wird mit einem solchen Erlebnis geschafft!

Dank der relativ kleinen Fläche von 1200 bis 1500 Quadratmetern, einer Einzelinstallation, müssen die Betreiber wenig Mietfläche aufgeben und kann dennoch etwas Spannendes anbieten. Dank der Modularen Bauweise kann BoldMove jegliche Wünsche abdecken und immer wieder ideale Erlebnisse für den Besucher schaffen. Genau das ist auch der Unique Selling Point gegenüber den “normalen” Family Entertainment Centern. Letztere besitzen oft kein Gesamtkonzept mit Hintergrundgeschichte. Es geht oft um einzelne Attraktionen und nicht um das Gesamterlebnis. Das “Urban Experience Centre” denkt hier komplett anders. Vielmehr soll man hier in eine neue Welt eintauchen und neue Dinge erleben bzw. erlernen.

Weitere Informationen zum “UEC” findest du auch auf der BoldMove Nation Website.

Jetzt bist du dran! Was hältst du von dem Konzept “Urban Experience Centre” und der “Houba City”? Teile deine Meinung in den Kommentaren. Wir freuen uns auf den Austausch!

Quellen: Pressekonferenz BoldMove Nation, 10. Juni 2021; Pressemitteilung BoldMove Nation, 10. Juni 2021

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar