Deutsche Parks

Erlebnispark Tripsdrill eröffnet 2020 gleich zwei neue Achterbahnen

"Hals-über-Kopf" und "Volldampf" kommen 2020 nach Tripsdrill © Erlebnispark Tripsdrill
"Hals-über-Kopf" und "Volldampf" kommen 2020 nach Tripsdrill © Erlebnispark Tripsdrill

Der Erlebnispark Tripsdrill geht in der Saison 2020 regelrecht in die Vollen! Denn der Freizeitpark eröffnet gleich zwei neue Achterbahnen für seine Besucher. Diese hören auf die Namen „Hals über Kopf“ bzw. „Volldampf“ und werden Achterbahn Nummer 5 und 6 im Park. Worum es sich bei diesen Anlagen genau handelt und welche Geschichte sie zu erzählen haben, diese Dinge möchten wir in diesem Artikel erklären.

Um welche Themen handeln sich beide neue Achterbahnen im Tripsdrill?

Die tollpatschige Geschichte hinter „Hals über Kopf“

Wie in den vergangenen Jahren auch, besinnt sich der Erlebnispark Tripsdrill 2020 auf ein originelles Gestaltungskonzept. Deshalb stehen die beiden Achterbahnen ganz in einer schwäbischen Thematik. Im Falle von „Hals über Kopf“ geht die Reise auf die Erzählung „Sieben Schwaben“ zurück. Diese ist schon seit mehreren hunderten von Jahren im Schwabenland verwurzelt. Die Geschichte handelt von sieben Schwaben die ein furchterregendes Ungeheuer im Bodensee aufspüren wollen. Mit einer großen Lanze bewaffnet stürzen sie sich in das Abenteuer. Das Problem war jedoch, dass das Ungeheuer nichts anderes als ein kleiner Hase war. Als die sieben Schwaben auf das „Ungeheuer“ zu gingen, hoppelte der kleine Hase erschrocken von der Helden Gruppe weg. Die Geschichte wurde um 1563 von Hans Wilhelm Kirchhof verfasst.

Interessant ist, dass trotz dieser eigentlich Spottgeschichte im Schwabenland, viele positive Dinge gezogen werden. So sind die sieben Schwaben heute noch im Namen vieler lokaler Unternehmen integriert. Zudem wird in Augsburg ein Preis mit dem Namen „Sieben-Schwaben-Preis“ in mehreren Sparten vergeben. Im Raum Ulm/Neu-Ulm haben sich sieben Karnevalsvereine zur „Sieben-Schwaben-Karnelvalsvereinigung“ zusammengeschlossen. Wie du siehst, sind die sieben Schwaben heute noch ein Teil des Schwabenlandes.

Lustige Eisenbahnfahrt auf „Volldampf“?

Während die Geschichte hinter „Hals über Kopf“ lustiger ist, geht es bei „Volldampf“ viel wilder zu. Denn „Volldampf“ orientiert sich an dem schwäbischen Volkslied „Schwäbischen Eisenbahn“. Das Ende des 19. Jahrhundert entstandene Lied, geht über eine turbulente Reise auf der schwäbischen Eisenbahn. Die Strecke geht hierbei von Stuttgart über Ulm und Biberbach bis nach Durlesbach. Diese Eisenbahnstrecke wird nun im Erlebnispark Tripsdrill weitergeführt!

Aber auch die Fahrgäste waren zum Teil etwas merkwürdig. So gibt es im Lied einen Bauer, der unbedingt mit seiner Ziege reisen wollte. Doch anstatt das Tier mit auf den Wagon zu nehmen, band er die Ziege am Ende des Zuges an. Der Zug fuhr los und als er wieder hielt, fand der Bauer nur noch den Kopf und das Seil am Ende des Wagons. Wie du dir denken kannst, war der Bauer nicht sonderlich erfreut und warf den Kopf am Seil sauer umher. Hoffen wir mal, dass die zukünftigen Fahrten der Lok im Erlebnispark Tripsdrill nicht so dramatisch Enden wie im Lied.

Was erwartet uns bei den Tripsdrill Neuheiten 2020?

Jetzt wissen wir bereits worum sich die beiden neuen Achterbahnen im Tripsdrill drehen. Doch um welche Art von Achterbahn handelt es sich nun jeweils? Auch diese Frage können wir dir bereits jetzt schon beantworten. „Hals über Kopf“ wird ein „Suspended Thrill Coaster“ und „Volldampf“ ein „Family Boomerang“. Beide Anlagen kommen von dem niederländischen Hersteller Vekoma. Das Gesamtkonzept, das zwei Achterbahnen in einer Doppelanlage kombiniert, wurde eigens für Tripsdrill entwickelt. Lasst und gemeinsam beide Achterbahntypen einmal näher beleuchten.

Weltweit einzigartiger Prototyp „Suspended Thrill Coaster“

Erstmals hat Vekoma den „Suspended Thrill Coaster“ auf der IAAPA Attractions Expo 2018 der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der in die Jahre gekommenen „Suspended Looping Coaster“, welche man in zahlreichen Freizeitparks wie Walibi Holland, Heide Park Resort oder auch im Movie Park Germany findet. Nun kommt die weltweit erste Anlage des „Suspended Thrill Coaster“ in den Erlebnispark Tripsdrill.

„Hals über Kopf“ bringt die Besucher auf eine Höhe von über 30 Metern. Auf einer Streckenlänge von rund 800 Metern werden die Gäste in unter der Schiene hängenden Sitzen auf bis zu 80 km/h beschleunigt. Zudem warten gleich vier Überkopfelemente durchfahren zu werden. Das Besondere ist auch, dass Besucher ab einer Körpergröße von 120 cm wahrscheinlich die Fahrt bereits fahren dürfen. Dank der Kombination von hohen Geschwindigkeiten und geringer g-Kräfte in den Überkopfelementen, können auch jüngere Besucher diese Fahrt ohne Probleme erleben. Dies versprach Vekoma bei der Produktpräsentation, doch im Falle vom Erlebnispark Tripsdrill hat natürlich der TÜV hier das letzte Wort.

Großer Familienspaß auf dem „Family Boomerang“ in der Saison 2020

Weitaus ruhiger aber nicht weniger spektakulär ist ein „Family Boomerang“. Diese Anlage wird demnach „Volldampf“ im Tripsdrill werden. Ein „Family Boomerang“ ist ein innovatives Fahrkonzept für die gesamte Familie. Die Fahrt ist vergleichbar mit einem Boomerang, denn die Strecke die vorwärts gefahren wird, muss auch rückwärts absolviert werden. Dadurch wird die Strecke quasi zweimal benutzt. Neben diesem Konzept, bietet ein „Family Boomerang“ noch weitere spannende Elemente auf der Fahrt. Deutsche Freizeitpark Interessierte wird die im Jahr 2016 eröffnete Achterbahn „Raik“ im Phantasialand in den Sinn kommen. Bei dieser Achterbahn handelt es sich um die Deutschlandweit erste Anlage dieser Art.

Im Tripsdrill wird „Volldampf“ eine Gesamtlänge von knapp 500 Metern haben. Während der Fahrt wird sich „Volldampf“ mehrere Male mit „Hals über Kopf“ kreuzen. Dadurch entsteht ein weiterer spannender Faktor während der Fahrt. Der Zug erreicht eine maximale Geschwindigkeit von knapp 60 km/h. Während „Hals über Kopf“ die Besucher auf knapp 30 Meter Höhe bringt, sind es bei „Volldampf“ circa 22 Meter. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wann eröffnet der Erlebnispark Tripsdrill „Hals über Kopf“ und „Volldampf“?

Wann genau der Erlebnispark Tripsdrill die Achterbahn Neuheiten 2020 eröffnen wird, ist noch nicht zu 100 % klar. Feststeht das es definitiv diese Saison sein wird. Auch die Bauarbeiten sind weit fortgeschritten, diese können sehr schön auf den Social Media Kanälen des Parks verfolgt werden. Sobald ein genaues Datum bekannt gegeben wurde, wirst du es genau hier lesen können. Bis dahin bleibt die Vorfreude, auf diese wirklich tolle Neuheit im Tripsdrill.

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250