FORT FUN Abenteuerland zufrieden mit der Saison

Funny Fux dankt allen Besuchern nach einer schwierigen Saison © Fort Fun Abenteuerland
Funny Fux dankt allen Besuchern nach einer schwierigen Saison © Fort Fun Abenteuerland

Der Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland wirft einen Blick auf die letzten Monate und zieht eine positive Bilanz. Die Tendenz den Urlaub innerhalb von Deutschland zu verbringen, brachte dem Sauerländer Freizeitpark viele neue Gäste. Zum Abschluss der Saison sieht man sich gut gerüstet für die Wiedereröffnung 2021.

„Wir sind mit viel Bedacht in die Saison gestartet und haben uns an die neue Situation herangetastet, um unseren Gästen das bestmögliche Konzept zu bieten“, erinnert sich Geschäftsführer Andreas Sievering. Für das FORT FUN Team war der Umgang mit der Pandemie eine Herausforderung und schlussendlich wurden diese mit allergrößter Kraftanstrengung gemeinsam angegangen. Die gute Arbeit spiegelt auch unter diesen Umständen ein respektables Ergebnis wider. „Das Betriebsergebnis liegt zwar 5 % hinter dem vom Vorjahr, aber branchentechnisch sind wir damit zufrieden“ gibt Geschäftsführer Sievering zu bedenken.

Zu Beginn der Pandemie stand auch die Öffnung des beliebten Freizeitparks auf der Kippe und musste verschoben werden. Die Zeit bis zur eigentlichen Eröffnung wurde dennoch bestens genutzt und in Kooperation mit dem Filmtheater Winterberg und Eventtechnik Südwestfalen ein Autokino ins Leben gerufen. Auch für Live Konzerte und Events wurde die Leinwand mit Bühne mit Leben gefüllt. Highlights waren unter anderem die Auftritte vom Kindermusiker herrH, der Acapella Band Maybebop und die Wort-Gottesdienste.

Im Mai war es dann so weit. Verspätet, aber sehr gut vorbereitet, konnte das FORT FUN dann doch noch seine Pforten öffnen. Neben den abwechslungsreichen Fahrgeschäften lockte auch das umfangreiche Programm viele Besucher in den Park. Vor allem der Mexican Summer begeisterte nicht nur FORT FUN-Fans. Passend zum neu gestalteten Außenbereich der Stromschnellen-Wasserbahn Los Rapidos wurde ein buntes mexikanisches Sommerfest gefeiert. Der September war dann geprägt von ausgefallenen September-Deals. Neben dem Cheese-Cake-Café, dem Weekend of Games, einem Tretauto Rennen, fand auch der Kids Day wieder seinen Platz im FORT FUN Kalender. Den schaurig schönen Abschluss machte wie jedes Jahr das preisgekrönte Horror Event „FORT FEAR“. Outdoor Horrorattraktionen bescherten kleinen und großen Gruselfans ganz besondere Halloween Momente. „Diese Saison war eine Herausforderung für die Gäste und das FORT FUN-Team. Wir sind jedoch zufrieden mit der Saison und freuen uns vor allem über einen sehr gut besuchten Juli“, fasst Marketingleiter Dijamant Neziraj die letzten Monate zusammen. „Unser besonderer Dank geht an unsere Besucher, Mitarbeiter, Partner, der Looping-Gruppe und die Kommune, die uns in der Saison unterstützt haben und einen besonderen Zusammenhalt bewiesen haben.“

Der Freizeitpark FORT FUN schließt über die Wintermonate und bereitet sich intensiv auf die neue Saison vor. Ein Christmas-Land wie im vergangenen Jahr ist daher aktuell nicht vorgesehen. Geplant ist die Saisoneröffnung am 27. März 2021.

© Pressemitteilung Fort Fun Abenteuerland, 04. November 2020

Chris

Chris

Angefangen hat alles auf der Grand-Canyon-Bahn im Phantasialand. Seitdem wurde die Begeisterung für Freizeitparks und der Flucht aus dem Alltag entfacht. Nun möchte ich Euch zusammen mit dem Team, ein Stückchen Spaß nach Hause bringen.

Schreibe einen Kommentar