Internationale Parks

Gerstlauer Euro-Fighter für Oaks Amusement Park

So sieht "Adrenaline Peak Roller Coaster" aus (c) Oak´s Amusement Park
So sieht "Adrenaline Peak Roller Coaster" aus (c) Oak´s Amusement Park

Oaks Amusement Park bekommt seinen eigenen „Hydrus“

Im amerikanischen Freizeitpark Oaks Amusement Park wird zur kommenden Saison ein „Euro-Fighter“ von Gerstlauer Rides eröffnet.

Die Bahn wird eine Höhe von 22 Meter haben und eine Höchstgeschwindigkeit von circa 72 km/h. Insgesamt wird die noch namenlose Achterbahn 320 Meter lang sein. Auf dieser Strecke durchfährt der Wagen insgesamt 3 Überkopfelemente.

Das Layout der Bahn wird das Modell 320 von Gerstlauer werden. Diese Bahn wurde kürzlich am Casino Pier als „Hydrus“ eröffnet.

„Looping Thunder“ von Pinfari muss weichen

Der „Euro-Fighter“ wird die bisherige Pinfari Achterbahn „Looping Thunder“ ersetzen. Diese war seit der Saison 1996 im Park und wird aktuell abgerissen. „Looping Thunder“ besaß einen knapp 10 Meter hohen Looping, welcher das einzige Überkopfelement der Bahn war. Insgesamt war die Bahn 11 Meter hoch und 365 Meter lang.

„Adrenaline Peak Roller Coaster“ der Name der Bahn

Nun hat der Freizeitpark den offiziellen Namen der Achterbahn bekannt gegeben. Sie wird den etwas sperrigen Namen „Adrenaline Peak Roller Coaster“ haben. Dies ist das Ergebnis einer Besucher Umfrage, bezüglich der Namensgebung der Gerstlauer Rides Achterbahn.

Neben dem Namen, hat Oak´s Amusement Park auch das Eröffnungsdatum bekannt gegeben. Ab dem 24. März werden die Besucher in den Genuss dieser Bahn kommen. Also am gleichen Tag, an dem auch der Freizeitpark in die Saison startet. Für eine Fahrt müssen die Besucher 9,50 USD bezahlen, allerdings können die Besucher mit einem Armband auch unbegrenzt die Bahn fahren. Dieses kostet dann allerdings 39,25 USD, womit auch weitere Attraktionen unbegrenzt benutzt werden können.

Neuer Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu posten

Werbung

  • DE_TV_Campaign_Rabatt_300x250